Nudeln mit gebratenem Blumenkohl

Geeignet für: Laktoseintoleranz, Zöliakie (glutenfreie Nudeln), Fruktosemalabsorption, Histaminunverträglichkeit

Für 4 Personen:

650g Blumenkohl
70g Pinienkerne
2 Knoblauchzehen
1 Bio-Zitrone (die Schale wird gebraucht)
400g Nudeln (was ihr gerade so im Schrank habt)
etwas frischer Parmesan, Oregano, Chiliflocken und Olivenöl


Zubereitung:

Zunächst einmal müsst ihr dem Blumenkohl an die Röschen. Hierzu ihn waschen und dann grob hacken. Dies ist tatsächlich das schwierigste und nervigste an dem ganzen Rezept.
Dann dem Oregano die Blätter abzupfen. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den geschälten und kleingeschnittenen Knoblauch zusammen mit dem Blumenkohl hineingeben. Pinienkerne, Chiliflocken, Oregano und Zitronenschale folgen. Alles zusammen ca. 15 Minuten braten, bis der Blumenkohl braun ist. Je dünner ihr ihn am Anfang hackt, desto schneller geht das natürlich.
In der Zwischenzeit das Wasser für die Nudeln in einem Wasserkochen vorkochen und dann die Nudeln in einem Topf nach Packungsanleitung garen.
Wenn die Nudeln fertig sind, diese abgießen und zu dem Blumenkohl geben. Mit Salz, Pfeffer und Parmesan abschmecken.

Fertig! Guten Appetit!

Aus: Sweet Paul Das Food – & Do-it-yourself-Magazin Sommer 2016 Ausgabe 2, S. 79