Feldsalat mit Lachs, Kürbis und Croutons

Eingetragen bei: Fructosemalabsorption, Lactoseintoleranz | 0
Geeignet für: Laktoseintoleranz, Fructosemalabsorption

Für 2 Personen:

300gr Feldsalat
300gr Lachs
¼ Kürbis
2 Scheiben Roggenbrot
Olivenöl
Balsamicoessig
Senf
Pfeffer Salz


Zubereitung:

Feldsalat zunächst einmal putzen. Hierzu entferne ich erst die „Wurzel“ und wasche ihn dann. So sind die Blätter einzeln und der Dreck geht besser ab. Je nachdem wo man den Salat kauft ist er auch schon vorgewaschen. Danach den Salat trockenschleudern, sonst wird er schnell nicht mehr so ansehnlich.
Dann das Brot in kleine Würfel schneiden. Die Brotwürfel mit dem Öl zusammen in der Pfanne schön knusprig braten. Währenddessen am besten schon salzen. Dann nimmt das Brot das Salz besser auf.
Dann das Brot zur Seite stellen und den Kürbis in der gleichen Pfanne anbraten. Hierzu braucht man dann eigentlich kein zusätzliches Öl mehr, da die Pfanne durch den vorherigen Gebrauch auch noch leicht fettig ist. Den Kürbis ab und zu wenden und herausnehmen, wenn er glasig ist.
Dann den Fisch in die gleiche Pfanne geben. Auch hier wird kein Öl mehr benötigt, da der Fisch an sich ja schon relativ viel Fett enthält. Den Fisch fertig garen und in kleine Stücke teilen.
Während der Fisch in der Pfanne ist, kann man schon die Salatsoße herstellen. Hierzu eine kleine Schüssel mit Essig und Öl (ungefähres Verhältnis 1:1) und wer mag noch mit 1 TL Senf vermischen. Pfeffern und salzen (aufpassen beim Salz, hier haben wir ja schon reichlich Salz am Brot, deswegen hier eher ein bisschen sparen) nicht vergessen. Abschmecken. Für mehr Säure in der Soße einfach einen Schuss mehr Essig hinzugeben.
Alles zusammen in einer großen Salatschüssel mischen und guten Appetit.


Fertig! Guten Appetit!

Pro Portion: ca. 125 kcal, 9,4g Fett, 4g Kohlenhydrate, 5g Eiweiß